neuigkeiten, die wir ihnen nicht vorenthalten möchten

Newsletter 01/2017

Hinweis auf eine spannende Veranstaltung in Wien:

Scarlet Road – RACHELS WEG. AUS DEM LEBEN EINER SEXARBEITERIN

Australien, 2011, Dokumentarfilm,  72 Min., englische Sprache mit deutschen Untertiteln
Regie: Catherine Scott

Scarlett Road – Rachels Weg gibt Einblick in die außergewöhnliche Arbeit der australischen Sexarbeiterin und Aktivistin Rachel Wotton.  Der Dokumentarfilm zeigt ihr Engagement für sexuelle Selbstbestimmung und für die Rechte der SexarbeiterInnen. Ein besonderes Anliegen sind ihr hierbei Menschen mit Behinderung, deren Sexualität lange Zeit unterdrückt und aberkannt wurde. Weitere Informationen finden Sie hier.

Im Anschluss an die Filmvorführung gibt es Gelegenheit mit der Protagonistin des Films, Rachel Wotton, zu diskutieren.

8. Juni 2017, 18h30

Top Kino
Rahlgasse 1/ Ecke Theobaldgasse
1060 Wien

Kartenreservierung unter: tel. 01/ 208 3000

Eintritt:

7,50 EUR Normalpreis
6,50 EUR SchülerInnen, Studierende, Ö1 Club
5 EUR  Klubmitglieder

Erreichbarkeit:

U2 (Haltestelle Museumsquartier) oder mit der U3 (Haltestelle Volkstheater) zu erreichen.

Unser Tätigkeitbericht 2016 ist fertig.

Im Jahr 2016 konnten wir wieder viele Frauen erreichen, die als Sexarbeiterin arbeiten oder gearbeitet haben. Insgesamt hatten wir in Wien und Niederösterreich mehr als 6000 Kontakte mit Frauen der Zielgruppe. Über 1000 Frauen nutzten das kostenlose Angebot .

Dieses umfasst Beratung, Betreuung, Begleitung, Karriereplanung für einen Umstieg in den ersten Arbeitsmarkt sowie aufsuchende Sozialarbeit an den Arbeitsplätzen der Frauen und gilt für Wien und Niederösterreich. Auf Wunsch bleiben Klient_innen anonym.

Vor allem Gespräche rund um Arbeitsbedingungen, psychische Belastungen aufgrund der Sexarbeit, Stigmatisierung in diversen Kontexten, Umstieg auf eine andere Tätigkeit am ersten Arbeitsmarkt sowie prekäre Arbeits- und Lebenssituationen sind die vorherrschenden Thematiken, denen sich die Sozialarbeiterinnen annehmen. Diese konnten in folgenden Sprachen angeboten werden: Rumänisch, Ungarisch, Slowakisch, Tschechisch, Polnisch, Italienisch, Englisch, Russisch uns Chinesisch.

 

Bei Interesse schicken wir Ihnen den Bericht gerne zu.

 

Folgende Bücher und Studien haben wir neu im Archiv:

Szabo, Anna- Maria: Das Leben in zwei Welten:
Die Konflikthaftigkeit des Doppellebens der Sexarbeiterinnen
Department für Psychologie der Sigmund Freud Privat Universität Wien Institut ARGE Bildungsmanagement, 2016

Gretzl, Doris: Karriereplanung von Sexarbeiterinnen
Welche sozialen und persönlichen Ressourcen fördern einen Berufswechsel? Fachhochschule FH Campus Wien, 2016

Wien Museum: Ausstellungskatalog. Sex in Wien, 2016

Kulik, Don; Rydström, Jens: Loneliness and it`s Opposite. Sex, disability, and the ethics of Engagement, London, 2015

Alber, Martin; Wege, Julia: Soziale Arbeit und Prostitution. Heidelberg, 2015

Amesberger, Helga: Sexarbeit in Österreich. Ein Politikfeld zwischen Pragmatismus, Moralisierung und Resistenz, Wien, 2014

Bach, Doris; Böhmer, Franz (Hg.): Intimität, Sexualität, Tabuisierung im Alter, Wien, 2011

Bowald, Beatice: Prostitution aus ethischer Perspektive zu Praxis, Wertung und Politik. Luzern, 2010

Walter, Joachim (Hg.): Sexualbegleitung und Sexualassistenz bei Menschen mit Behinderung. Heidelberg, 2008

Gebauer, Maike: Sexualassistenz und Sexualbegleitung für Menschen mit geistiger Behinderung, Leipzig, 2008

_______________________________________________________________________________________________________________

Sie wollen uns helfen? Mit einer Spende können Sie unsere wichtige Arbeit unterstützen!

Trotz Subventionen fehlt es SOPHIE immer wieder an Geld, daher freuen wir uns über jede Unterstützung!

Spendenkonto:
Volkshilfe Wien
Kennwort: SOPHIE
ERSTE Bank Kto. Nr. 00005154235 BLZ 20111
BIC: GIBAATWWXXX
IBAN: AT662011100005154235